Eine Finanzberatung kann Vermögen retten

Der Umgang mit den eigenen Finanzen ist ein wichtiger Punkt im Leben der gelernt sein will. Viele haben genau hier Probleme und kommen mit dem Geld nicht zu recht.

Eine Finanzberatung kann da eine sehr wichtige Hilfe sein, die am Ende sogar vor einer privaten Insolvenz retten kann. Genauso kann aber auch zu viel Geld schädlich sein und das eigene Vermögen gilt es durch eine adäquate Beratung zu schützen. Hier kommt das Stichwort Steuergesetz zum Tragen.

Einnahmen und Ausgaben planen

Das wäre jedoch nur für Einkommen und Ausgaben. Doch wie sieht es zum Beispiel beim Anlegen und Sparen von Geld aus? Sollte ich lieber ein Sparbuch nutzen oder doch eher in einen Fonds investieren? Wie kann ich die Vermögenswirksamen Leistungen unterbekommen und dabei den größten Nutzen für mich nach einigen Jahren ziehen?

Die Finanzberatung ist demnach ein sehr weitläufiger Begriff und kann auf fast sämtliche Tätigkeiten und Anlagen mit Geld angewendet werden. Empfehlenswert ist sie gerade deshalb, da es zur heutigen Zeit sehr schwer ist richtig und vor allem sinnvoll mit dem eigenen Geld umzugehen und zu sparen. Alleine die Steuergesetze machen es fast unmöglich hier auf fremde Hilfe zu verzichten. Deshalb sei gesagt, lieber eine Hilfe nutzen als hinterher Hilfe zu benötigen. Weiterlesen Eine Finanzberatung kann Vermögen retten

Gibt es für Geldanlagen offizielle Prüfsiegel denen man vertrauen kann?

Gute Geldanlagen sind auch in der Niedrigzinsphase dazu geeignet, einen Wertzuwachs zu erzielen. Hauptproblem dabei: Der Anleger sollte die meist absolut sichere Welt der festverzinslichen Wertpapiere verlassen und sich auf die Reise zu den Chancen der Wertpapiermärkte begeben.

Dort gibt es eine durchschnittlich höhere Rendite, allerdings bei manchen Geldanlagen (wie beispielsweise bei der VW-Aktie) auch unerwarteterweise ein schlechtes Anlageergebnis erzielt werden. Dagegen helfen das Prinzip der Risikostreuung (Verteilen der Geldanlage auf mehrere Anlageformen bzw. Werte) und das Achten auf die Qualität.

Leider gibt es nicht das eine branchenweit einheitliche und vielleicht auch noch staatlich garantierte Siegel wie in anderen Branchen! In der Automobilwelt gibt es neben der staatlichen allgemeinen Typgenehmigung auch noch die Ergebnisse diverser Unfalltests. Bei en Geldanlagen können Sie sich aber trotzdem an einigen interessanten Bewertungen orientieren, die wertvolle Hinweise geben. Diese sind zwar keine staatlichen Siegel, haben sich aber jahrzehntelang bewährt:

Bewertungen von Rating-Agenturen bzw. Ausblicken

Bei Aktienfonds oder auch bei einzelnen Aktien finden Sie oftmals einen Hinweis auf ein Rating beispielsweise von Morningstar, Standard & Poors, Fitch oder weiteren Agenturen. Diese Agenturen haben eine Wegweiser-Funktion bei der Geldanlage und geben schon einen ziemlich genauen Hinweis auf die möglichen Zukunftschancen einer Geldanlage. Bei Fonds wird auch die Anlagestrategie bzw. bisherige Wertentwicklung herangezogen.

Bei Unternehmen bzw. Aktien sind es Analysen der Bilanzstruktur, der Geschäftstätigkeit und der Qualität des Managements. Setzen viele Agenturen oder auch die Analysten der großen Banken eine Aktie auf die Verkaufsliste, so wird sich diese schlechter entwickeln als der Markt. Werden dagegen die Chancen einer Aktie als sehr gut eingeschätzt, so finden sich in den Analysten-Bewertungen Kaufempfehlungen oder Kommentare zum „Übergewichten“ der Aktie. Der Anleger könnte dort einen Schwerpunkt der Geldanlage haben.

Das Wertpapierhandelsgesetz definiert Anlage- und Risikoklassen

Schon seit etwa zehn Jahren und aufgrund nicht positiver Erfahrungen frühere Zeiträume hat der Gesetzgeber den Anlegerinnen und Anlegern erheblich den Rücken gestärkt. Vor der Geldanlage muss die Bank nach der Erfahrung bzw. der Risikoneigung des Anlegers fragen.

Weiterlesen Gibt es für Geldanlagen offizielle Prüfsiegel denen man vertrauen kann?

Die Bedeutung von Videomarketing im Finanzbereich

Seit 25 Jahren prasselt über das World-Wide-Web eine Veränderung nach der anderen auf Unternehmen der Finanzbranche ein. Die neuesten Fintech-Unternehmen pfeifen mittlerweile gänzlich auf klassisch und sorgen für einen ordentlichen Wirbel. Mit diesem Blogbeitrag zeigt Ihnen die Fenchel und Janisch Filmproduktion, wie Sie mit einer Videoproduktion in Frankfurt, einen wichtigen Wettbewerbsvorsprung erlangen.

Paradigmenwechsel können ganze Branchen aushebeln

Zuerst war das gedruckte Wort. Dem folgten der Ton und das Bild. Wie Pilze schoss eine Filmproduktion in Frankfurt, Berlin oder München nach der anderen aus dem Boden. Das Fernsehen erreichte Millionen und bildete lange Zeit DEN Marketingkanal. Dann wurde das WWW geboren und Informationen waren nicht mehr nur aus dem Radio, Fernsehen, Zeitungen, Büchern oder Prospekten zu gewinnen. Das war für viele Unternehmen schon schmerzhaft. Doch vor knapp 10 Jahren erbete die Wirtschaft, fegte durch (fast) alle Branchen hindurch und richtete ordentlich Chaos an. Vor allem in den Köpfen der Verantwortlichen der Marketingabteilungen.

Die kleinen Minicomputer – Smartphone genannt – stellten die Marketer vor ein Verständnisproblem:

– Informative, aber ellenlange Artikel wurden nicht gelesen!
– Fernsehtaugliche Werbung: Fehlanzeige!
– Klassische Webseiten: Bedienungsunfähig!

Warum? Einer der wichtigsten Faktoren, der kaum beachtet wurde:

Weiterlesen Die Bedeutung von Videomarketing im Finanzbereich

Die 3 wichtigsten Tipps um das eigene Onlinbanking sicherer zu machen?

Beim Onlinbanking fragt man sich öfter, ob die Nutzung wirklich sicher ist. Es gibt immer noch viele Menschen, die Überweisungen lieber per Hand ausfüllen. Auch dann, wenn ein eigener Computer vorhanden ist. Dabei ist es gar nicht so schwer, das eigene Banking so sicher wie möglich zu gestalten. Dabei gilt es nur wenige Regeln zu beachten, die im Folgenden vorgestellt werden.

Finanzberatung zum Thema sicheres Onlinbanking

1. Ganz wichtig ist, dass Sie sich ein gutes Passwort zulegen. Dieses Passwort sollte aus Buchstaben und Zahlen bestehen. Am besten sind Buchstaben, die keinen Sinn und kein Wort ergeben und zwei bis vier Zahlen. Dieses Passwort sollten Sie sich gut aufschreiben, damit Sie es nicht vergessen und sich somit selbst den Onlinezugang sperren, weil es zu viele falsche Versuche gab. Oft wird der kleine Fehler gemacht erst nur Buchstaben und dann nur Zahlen aneinander zu reihen. Noch sicherer wird es jedoch wenn Sie Zahlen und Buchstaben mischen.

2. Das Passwort, welches Sie sich ausgesucht haben, sollten Sie für keinen weiteren Onlinezugang nutzen. Weder für Amazon, Ihre Emails oder andere Dinge. Es gilt nur für das Banking am Computer und nicht für andere Zugänge. So wird gewährleistet, wenn eines der anderen Passwörter gehackt wird, dass dieses nicht auch für Ihre Bankdaten gültig ist.

3. Passwort öfter wechseln! Wenn Sie alle 4 Wochen Ihr Passwort wechseln, wird es noch sicherer. Denn: Sie wissen nicht, ob so genannte Programme bereits versucht haben, das Passwort zu entschlüsseln. Nutzen Sie immer ein Neues, so wird es schwerer, Ihren Zugang zu knacken.

Generell ist es gut, den Computer mit einem Virenprogramm auszustatten. Denn dann kommen keine fremden Vieren auf Ihren PC bzw. werden Sie dann direkt unscharf gemacht. Beim Emails lesen oder öffnen bestimmter Seiten im Internet kann es schnell passieren, sich einen kleinen Virus ungewollt und unbewusst auf den Rechner zu laden.

Weiterlesen Die 3 wichtigsten Tipps um das eigene Onlinbanking sicherer zu machen?

Ist der Wechsel des Gasanbieters sinnvoll?

Viele Menschen bleiben viele Jahre bei einem Anbieter wenn es um Gas, Strom oder auch Wasser geht., Das liegt daran, dass der Mensch ein Gewohnheitstier ist und es gerne hat, wenn die Dinge im Umkreis so bleiben wie sie sind. Grundsätzlich gibt es daran auch nichts aus zusetzen, aber bei steigenden Preisen kann ein Vergleich der Anbieter auf jeden Fall eine gute Idee sein. Schließlich kann eventuell Geld eingespart werden, was anderweitig wieder eingesetzt werden kann.

Finanzberatung zum Wechsel des Gasanbieters

Zuerst einmal sollte die Ankündigung gelesen werden, wie viel Geld der Strom nach der Erhöhung kosten soll. Sind es nur wenige Cent im Monat, lohnt sich der Aufwand zu einem Wechsel kaum. Geht es jedoch um Summen von einigen Euro pro Monat, so sollte im Internet ein Vergleichsrechner bemüht werden. Hier lässt sich schnell ausrechnen, wie günstig oder teuer andere Anbieter sind und wie viel Geld im Jahr durch einen Wechsel gespart werden kann.

Es sollte aber daran gedacht werden, dass bei einer Preiserhöhung nur 4 Wochen Zeit bleiben, um außerordentlich kündigen zu können. Deswegen ist es wichtig, sich direkt nach der Ankündigung zu informieren.

Wenn Sie sich entschlossen haben, zu wechseln, dann melden Sie sich zuerst bei Ihrem neuen Gasanbieter. Viele der Anbieter bieten Ihnen an, für Sie den alten Anschluss zu kündigen. Falls nicht, übernehmen Sie dies eben selbst.

Wichtig ist: Lassen Sie den Brief mit der Kündigung unbedingt per Einschreiben schicken. Ansonsten kommt es öfter vor, dass der Anbieter abstreitet, eine Kündigung bekommen zu haben und Sie müssen ein weiteres Jahr bezahlen.

Wenn Sie vor Rückwerbeanrufen Ihre Ruhe haben möchten, dann schreiben Sie dies in die Kündigung hinein. Zum Beispiel so: „Von Rückwerbung jedweder Art bitte ich abzusehen“. In der Regel klappt das dann auch und es folgen keine Anrufe oder Briefe.

Weiterlesen Ist der Wechsel des Gasanbieters sinnvoll?

Wieviel bringt es Strom- und Gaskosten zu vergleichen – Zeitverschwendung oder echtes Sparpotential?

Die meisten Haushalte zahlen zu viel Geld an ihren Energieversorger. Das müsste aber eigentlich nicht sein, denn mit einem Vergleich der Strom- und Gaspreise findet man schnell einen günstigen Anbieter. Es gibt reichlich Vergleichsportale, die nicht nur kostenlos zur Verfügung stehen sondern auch neutrale Ergebnisse an den Endverbraucher weitergeben.

Schnell ist ein neuer Energielieferant gefunden, bei dem man mehrere hundert Euro im Jahr sparen kann. Warum immer noch so wenige Verbraucher diese Möglichkeit nutzen und danach ihren Anbieter wechseln, hängt mit der immer noch vorhandenen Unsicherheit zusammen. Es stellt sich bei vielen Haushalten die berechtigte Frage, welchem Anbieter kann ich vertrauen oder ist ein Vergleich überhaupt reine Zeitverschwendung?

Sparen bei den Energiekosten geht nur mit einem Vergleich

Ohne einen Vergleich fällt das einsparen schwer. Nirgendwo kommt man schneller an die Ergebnisse als bei einem Vergleich der Strom- und Gasanbieter. Die Nutzung ist denkbar einfach und das Prozedere gilt für alle Stromsparportale. Zunächst wird die Postleitzahl des Wohnortes eingegeben. Danach wird der Vorjahresverbrauch aus der letzten Rechnung eingetragen. Sofort listen die Vergleichsportale die passenden Ergebnisse.

Vorschnell sollte man sich aber nicht für einen bestimmten Anbieter entscheiden. Es gibt einige darunter, die bieten ihre günstigen Preise nur bei einem im Voraus gebuchten Kontingent an. Liegt der Verbrauch über den angegebenen Werten, kann es richtig teuer werden. Viele verlangen auch feste Verträge von mindestens einem Jahr. Fallen die Preise in der Zwischenzeit, hat der Kunde nichts davon, denn ein Wechsel ist bei einer festen Vertragslaufzeit nur nach Ablauf möglich. Viele Anbieter haben jedoch monatliche Kündigungsfristen.

Weiterlesen Wieviel bringt es Strom- und Gaskosten zu vergleichen – Zeitverschwendung oder echtes Sparpotential?

Ein Ratgeber zum Thema Moneymanagement

Sie wollen endlich aus Ihrem Geld etwas machen? Dann haben Sie die große weite Welt der Anlagen vor sich. Doch, was ist nun Ihr Weg, genau der Weg, der ihnen entspricht?

Sie wollen es schaffen, endlich heraus aus diesem „Hoffentlich geht nicht auch noch die Waschmaschine kaputt“ Elend heraus zu kommen und mehr als nur ein Pölsterchen anlegen. Was machen Sie als erstes? Sie gehen vielleicht zu einer Finanzberatung.

Das ist keine schlechte Idee, voraus gesetzt, Sie vertrauen dem Menschen oder der Organisation, die sie gewährt. Sie können sich natürlich auch im Internet schlau machen, das macht ja Jeder. Aber dann wird es spannend, denn die Entscheidung für ein Modell, das Sie nicht um den Schlaf bringt, das aber dennoch mehr abwirft, als Ihr aktuelles Sparbuch es tut, müssen letztendlich Sie treffen.

Was gibt es denn so Schönes?

Aktuell rät manch einer zu Optionen, binären und anderen. Die binären Optionen sind sogar so etwas wie ein heimlicher Renner, denn noch vor Kurzem dachte jeder, dass Devisen zu kennen und damit zu handeln, ausschließlich die Sache von Experten sei. Nun kann praktisch Jeder, auch weil man in Ruhe erst einmal ein bisschen üben kann.

Weiterlesen Ein Ratgeber zum Thema Moneymanagement

Versicherungen online abschließen – Ist das eine gute Idee?

Noch vor 10 bis 15 Jahren ging jeder, der eine Versicherung abschließen wollte zu einem Assekuranzmakler und ließ sich beraten. Generell ist eine Finanzberatung, die umfassend ist, sehr gut, aber dennoch gibt es hier auch Nachteile.

Ein Nachteil ist zum Beispiel der, dass der Kunde keinerlei Überblick über die Möglichkeiten und Kosten an Versicherungen hat. Diese Übersicht hat nur der Finanzmakler, der seinen Kunden natürlich gerne die Versicherungen verkauft, bei denen er gute Provision bekommt. Dies ist sogar verständlich, schließlich möchte auch der Makler leben. Dennoch ergibt es sich dadurch, dass der Kunde nicht immer kostengünstig und genau passend beraten wird.

Weiterhin passiert es oft, dass bei einer Beratung durch einen Finanzmakler der Kunde weitere Versicherungen abschließt, die ihm angepriesen werden, die er gar nicht haben wollte. Hierdurch werden die zukünftigen Kosten höher und die Versicherung macht vielleicht nicht unbedingt Sinn.
All diese Dinge können, müssen aber natürlich nicht passieren.

Das Internet – ein Segen für den Überblick

Heute ist es sehr einfach, im Internet nach Produkten zu suchen. Es gibt Bewertungen, die nachgelesen werden können und sämtliche Produktdetails sind beschrieben und lassen sich vergleichen. Somit wird eine externe Finanzberatung oft nicht mehr in Anspruch genommen.
Es gibt sehr gute Vergleichsportale, die im Internet genutzt werden können, um eine Versicherung zu vergleichen. Auf einen Klick wird sichtbar, welche Leistungen es gibt, wie hoch die Kosten sind und weitere, wichtige Bedingungen.

So können alle in Frage kommenden Versicherungen ins Auge genommen und gechekt werden. Am Ende kann der Abschluss ganz einfach im Internet getätigt werden.

Ein großer Vorteil sind die Preisersparnisse, wenn eine Versicherung im Internet abgeschlossen wird. Zwar hat man in den meisten Fällen dann keinen persönlichen Ansprechpartner, aber fast immer lässt sich alles per Mail und Telefon klären.

Weiterlesen Versicherungen online abschließen – Ist das eine gute Idee?