Eine Finanzberatung kann Vermögen retten

Der Umgang mit den eigenen Finanzen ist ein wichtiger Punkt im Leben der gelernt sein will. Viele haben genau hier Probleme und kommen mit dem Geld nicht zu recht.

Eine Finanzberatung kann da eine sehr wichtige Hilfe sein, die am Ende sogar vor einer privaten Insolvenz retten kann. Genauso kann aber auch zu viel Geld schädlich sein und das eigene Vermögen gilt es durch eine adäquate Beratung zu schützen. Hier kommt das Stichwort Steuergesetz zum Tragen.

Einnahmen und Ausgaben planen

Das wäre jedoch nur für Einkommen und Ausgaben. Doch wie sieht es zum Beispiel beim Anlegen und Sparen von Geld aus? Sollte ich lieber ein Sparbuch nutzen oder doch eher in einen Fonds investieren? Wie kann ich die Vermögenswirksamen Leistungen unterbekommen und dabei den größten Nutzen für mich nach einigen Jahren ziehen?

Die Finanzberatung ist demnach ein sehr weitläufiger Begriff und kann auf fast sämtliche Tätigkeiten und Anlagen mit Geld angewendet werden. Empfehlenswert ist sie gerade deshalb, da es zur heutigen Zeit sehr schwer ist richtig und vor allem sinnvoll mit dem eigenen Geld umzugehen und zu sparen. Alleine die Steuergesetze machen es fast unmöglich hier auf fremde Hilfe zu verzichten. Deshalb sei gesagt, lieber eine Hilfe nutzen als hinterher Hilfe zu benötigen. Weiterlesen Eine Finanzberatung kann Vermögen retten

Schaffen Sie sich ein Zusatz-Einkommen

Es klingt so unglaublich und dennoch ist es kein Humbug. Der Irrtum liegt hier vor allem in der Bewertung der Höhe. Vermutlich denken Sie sofort an große Beträge, die Ihrem Netto-Einkommen gleichen, wenn Sie über die Überschrift nachdenken. Gemeint ist damit aber zuerst kleine Summe, die im Lauf der Zeit immer weiter wachsen.

Schon Adam Smith sagte damals: „A Dollar today is worth than a Dollar tomorrow“ – ein Dollar ist heute mehr wert als ein Dollar morgen. Damit meinte er, dass wir diesen heute so anlegen können, dass wir damit morgen bereits Erträge generieren können. Und genau darum geht es beim Aufbau eines Zusatz-Einkommen.

Zusatz-Einkommen sind Samen für zukünftige starke Bäume

Das Zusatz-Einkommen startet immer mit dem ersten investierten Euro. Wählen Sie hier die richtige Anlage, wird diese in der Zukunft Einkommen für Sie abwerfen. Bleibt es bei diesem einem Euro, wird das Einkommen nicht sehr groß sein, aber Sie werden beständig 1, 2 oder 3 Cent pro Jahr an Einkommen generieren.

Lassen Sie sich nicht davon stören, dass die Beträge am Anfang sehr klein sind. Hier spielen zwei Fakten für Sie: die Zeit und der Zinseszins. Bei der regelmäßigen Anlage von Beträgen wird die Gesamtsumme über jede Zeitperiode immer größer. Nehmen wir als Beispiel, dass Sie heute jeden Monat 100 Euro sparen, so erreichen Sie in 30 Jahren einen Betrag von 36.000 Euro. Wird dieser angelegt, verzinst er sich entsprechend mit dem Zinssatz der Anlage. Verzinsen Sie Ihre Sparraten mit 5%, so haben Sie nach 30 Jahren ein Vermögen inklusive der Zinsen von 81.885 Euro.

Wo nichts ist, kann etwas wachsen

Es gibt viele Möglichkeiten sich ein Zusatz-Einkommen zu schaffen. Die einfachste ist die Kapitalinvestition. Haben Sie Geld aber keine Zeit, ist das Anlegen von Geld die beste Methode. Ist es umgedreht und Sie haben Zeit aber nicht so viel Geld zum Sparen, suchen Sie sich eine wertschöpfende Beschäftigung.

Weiterlesen Schaffen Sie sich ein Zusatz-Einkommen

Möglichkeiten etwas im Internet dazu zu verdienen

Das Internet bietet eine ungemein große Vielfalt an Informationen und Möglichkeiten. Dabei ist es nicht verwunderlich, dass die Menschen, die hier Pionierarbeit geleistet haben, auch Geld damit verdienen können.

Zeitweise mag durch Werbeeinblendungen der Eindruck entstehen, dass das Internet der Schlüssel zum ewig Reichtum und eine nicht versiegende Geldquelle ist. Dem ist leider nicht so, aber es ist für jeden möglich hier sein Angebot zu platzieren und damit den ein oder anderen Euro zu verdienen.

Einnahmen im Internet erzielen ist leicht

Es gibt unglaubliche viele Möglichkeiten mit denen man im Internet Geld verdienen kann. Immerhin trifft hier eine sehr große Anzahl von Menschen aufeinander, die an unterschiedlichen Dingen interessiert sind. Sowohl der Verkauf von physischen Produkte über Dienstleistungen bis hin zu Dingen des täglichen Lebens können im Internet gekauft werden.

Weiterlesen Möglichkeiten etwas im Internet dazu zu verdienen

Welchen Kosten kommen für eine Webseite auf mich zu?

Eine standardisierte Internet-Seite heutzutage im Internet zu hosten ist weder finanziell noch von der Arbeit her ein besonders großer Aufwand. Allerdings sollten Sie sich als Unternehmer fragen, ob eine standardisierte Lösung für Ihre Zwecke ausreichend ist? Immerhin wollen Sie ja nicht dass Ihre Dienstleistung als ein Service von der Stange aufgefasst wird.

Angepasste Designs fallen auf

Um sich als Person, Unternehmer oder Ihre Unternehmung selbst passend vorzustellen, sollten Sie im Design etwas Angepasstes wählen. Grundsätzlich erwartet ein Besucher bei einem Finanzberater ein anderes Design und einen anderen Auftritt als bei einem Landschaftsgartenbau-Unternehmen.

Weiterlesen Welchen Kosten kommen für eine Webseite auf mich zu?

Verdienstmöglichkeiten als Arbeitnehmer in Zeitarbeit

Unser Arbeitsleben und unsere Ansprüche haben sich in den letzten Jahrzehnten grundlegend geändert. Während das heute noch bekannte typische Familienleben früher „normal“ war, hat sich dies heute geändert. So wollen beide Partner sowohl eine familiäre als auch beruflich Verwirklichung anstreben.

Arbeitgeber sind in der Umstrukturierung

Die Anforderungen wie Teilzeit, Home Office, Ortsunabhängiges Arbeiten oder auch periodisches Arbeiten kommen von den Arbeitnehmern. Nicht jeder Arbeitgeber kann darauf sofort reagieren und die Wünsche umsetzen. Hierzu ist eine gewisse Größer erforderlich, bei den Stellen und Arbeitnehmer substituiert werden können, um den Anforderungen gerecht zu werden.

Weiterlesen Verdienstmöglichkeiten als Arbeitnehmer in Zeitarbeit

Geld sparen richtig gemacht: Bezahlen Sie sich zuerst

Geld sparen ist doch total einfach, oder nicht? Sie versuchen einfach den Monat über die Ausgaben im Griff zu behalten und am Ende wird der restliche Betrag zur Seite gelegt. Klappt das bei Ihnen? Vermutlich nur sehr bedingt. Das hängt mit unserer Denkweise zusammen, bei der wir eine vorhandene Kapazität voll ausnutzen (müssen). Ist ein Termin auf 60 Minuten angesetzt, so dauert es 60 Minuten. Vollkommen unabhängig davon, ob die Thematik auch in 5 Minuten zu lösen wäre. Und genau so ist es bei den Finanzen. Am Ende des Monats wird nichts oder nur wenig überbleiben.

Pay yourself first

Was ist das Wichtigste in Ihrem Leben? Ihre Eltern, Ihre Kinder, Ihr Job? Ziemlich sicher können Sie davon ausgehen, dass Sie sich selbst am Wichtigsten sind. An wen aber gehen Ihre ersten Zahlungen im Monat? Genau, an Ihren Vermieter, an die Versicherung oder wen auch immer, aber nicht an Sie.

Richten Sie auf Ihrem Konto einen Dauerauftrag ein, der am Monatsersten einen von Ihnen definierten Betrag auf ein anderes Konto überweist. Das ist Ihr Sparkonto. Im ersten Moment klingt es komisch und Sie werden sagen: „Aber dann fehlt mir das Geld am Ende des Monats“ – Nein. Denn Sie haben das Gesetz nun umgedreht und es wird Ihnen sehr sicher am Ende des Monats nicht auf die Füße fallen.

Make yourself a plan

Haben Sie ein finanzielles Ziel in Ihrem Leben? Gibt es eine Summe, die nicht nur in Raum gesprochen ist, bei der Sie überlegen würden, dass es jetzt genug ist? Machen Sie sich Gedanken und definieren Sie für sich ein Ziel. Unterteilen Sie dieses, egal wie groß es ist, in Teilziele und fangen Sie an darauf hinzuarbeiten.

Eine Million klingt groß, zehn Millionen noch größer – Wenn Sie die Beträge allerdings durch 30 Jahre Teile und auf den Tag runter rechnen sind es nur noch 91,32 Euro pro Tag bei einer Million, die Sie sparen müssen. Das wiederrum klingt irgendwie schon deutlich besser und realistischer.

Weiterlesen Geld sparen richtig gemacht: Bezahlen Sie sich zuerst

Die wichtigsten Tipps damit sie nicht auf Finanzbetrüger hereinfallen

Bei dem Thema Aktien und Geldanlage sind wir Deutschen seit dem Platzen der Dotcom-Blase 2003/2004 sehr vorsichtig geworden. Wie ein schwarzer Schatten hängen Begriffe wie die T-Aktie und Internet-Start-Ups auf dem finanziellen Wissen, was uns nachhaltig vorsichtig gemacht. Dennoch sollte das Anlegen von Geld an den internationalen Börsen bei jedem von uns ins Portfolio gehören.

Suchen Sie sich seriöse Partner und Produkte

Von Natur aus versuchen wir immer das Beste für unsere Finanzen und unser Vermögen zu tun. Leider tappen viele auf der Jagd nach den höchsten Renditen immer wieder in die gleichen Fallen und beachten einige Sicherheitsvorkehrungen nicht. Im Folgenden möchten wir Ihnen die drei Top-Tipps vorstellen, die Sie bei Ihrer Finanzberatung beachten sollten:

Tipp 1: Lassen Sie Verträge prüfen

Viele Anbieter versprechen in den Prospekten das Blaue vom Himmel, ohne am Ende Wort halten zu können. Undurchsichtige Firmen-Beteiligungen und der Einsatz von Auslandsfirmen sind aus den Werbebroschüren für den Anleger nicht immer ersichtlich.

Weiterlesen Die wichtigsten Tipps damit sie nicht auf Finanzbetrüger hereinfallen

Gibt es für Geldanlagen offizielle Prüfsiegel denen man vertrauen kann?

Gute Geldanlagen sind auch in der Niedrigzinsphase dazu geeignet, einen Wertzuwachs zu erzielen. Hauptproblem dabei: Der Anleger sollte die meist absolut sichere Welt der festverzinslichen Wertpapiere verlassen und sich auf die Reise zu den Chancen der Wertpapiermärkte begeben.

Dort gibt es eine durchschnittlich höhere Rendite, allerdings bei manchen Geldanlagen (wie beispielsweise bei der VW-Aktie) auch unerwarteterweise ein schlechtes Anlageergebnis erzielt werden. Dagegen helfen das Prinzip der Risikostreuung (Verteilen der Geldanlage auf mehrere Anlageformen bzw. Werte) und das Achten auf die Qualität.

Leider gibt es nicht das eine branchenweit einheitliche und vielleicht auch noch staatlich garantierte Siegel wie in anderen Branchen! In der Automobilwelt gibt es neben der staatlichen allgemeinen Typgenehmigung auch noch die Ergebnisse diverser Unfalltests. Bei en Geldanlagen können Sie sich aber trotzdem an einigen interessanten Bewertungen orientieren, die wertvolle Hinweise geben. Diese sind zwar keine staatlichen Siegel, haben sich aber jahrzehntelang bewährt:

Bewertungen von Rating-Agenturen bzw. Ausblicken

Bei Aktienfonds oder auch bei einzelnen Aktien finden Sie oftmals einen Hinweis auf ein Rating beispielsweise von Morningstar, Standard & Poors, Fitch oder weiteren Agenturen. Diese Agenturen haben eine Wegweiser-Funktion bei der Geldanlage und geben schon einen ziemlich genauen Hinweis auf die möglichen Zukunftschancen einer Geldanlage. Bei Fonds wird auch die Anlagestrategie bzw. bisherige Wertentwicklung herangezogen.

Bei Unternehmen bzw. Aktien sind es Analysen der Bilanzstruktur, der Geschäftstätigkeit und der Qualität des Managements. Setzen viele Agenturen oder auch die Analysten der großen Banken eine Aktie auf die Verkaufsliste, so wird sich diese schlechter entwickeln als der Markt. Werden dagegen die Chancen einer Aktie als sehr gut eingeschätzt, so finden sich in den Analysten-Bewertungen Kaufempfehlungen oder Kommentare zum „Übergewichten“ der Aktie. Der Anleger könnte dort einen Schwerpunkt der Geldanlage haben.

Das Wertpapierhandelsgesetz definiert Anlage- und Risikoklassen

Schon seit etwa zehn Jahren und aufgrund nicht positiver Erfahrungen frühere Zeiträume hat der Gesetzgeber den Anlegerinnen und Anlegern erheblich den Rücken gestärkt. Vor der Geldanlage muss die Bank nach der Erfahrung bzw. der Risikoneigung des Anlegers fragen.

Weiterlesen Gibt es für Geldanlagen offizielle Prüfsiegel denen man vertrauen kann?