Welchen Kosten kommen für eine Webseite auf mich zu?

Eine standardisierte Internet-Seite heutzutage im Internet zu hosten ist weder finanziell noch von der Arbeit her ein besonders großer Aufwand. Allerdings sollten Sie sich als Unternehmer fragen, ob eine standardisierte Lösung für Ihre Zwecke ausreichend ist? Immerhin wollen Sie ja nicht dass Ihre Dienstleistung als ein Service von der Stange aufgefasst wird.

Angepasste Designs fallen auf

Um sich als Person, Unternehmer oder Ihre Unternehmung selbst passend vorzustellen, sollten Sie im Design etwas Angepasstes wählen. Grundsätzlich erwartet ein Besucher bei einem Finanzberater ein anderes Design und einen anderen Auftritt als bei einem Landschaftsgartenbau-Unternehmen.

Insofern sollten Sie für Ihre Firmenwebseite ein entsprechendes Design auswählen und unter Umstände Ihren Anforderungen gerecht noch anpassen lassen. Beachten Sie hierbei allerdings dass jede Abweichung vom Standard Mehrkosten verursacht und im Zweifel teurer im Unterhalt ist.

Verschiedene Webdesign Beispiele gibt es auf dieser Website zu sehen, aus deren Auswahl Sie sich inspirieren lassen können.

Welche laufenden Kosten kommen auf Sie zu für den Website?

Die Kosten für Ihre Firmenwebsite richten sich ganz nach der Art Ihres Internetauftritts. Präsentieren Sie Ihr Business so im Internet, wie es branchenüblich ist und zu Ihrer Strategie passt. Selbstverständlich ist eine starre Webseite ohne regelmäßige Beiträge im Unterhalt günstiger als ein Online-Shop mit angegliedertem Blog. Auch wenn für den aufwändigeren Auftritt höhere Kosten anfallen kann dies durchaus sinnvoll sein, wenn aufgrund dessen deutlich mehr Besucher und Kunden zu erwarten sind.

Der Aufwand eine Seite erstmalig zu erstellen ist sowohl beim Design als auch beim Setzen der Inhalte einmalig. Zu den laufenden Kosten im Betrieb gehören vor allem die Hosting-Kosten für den Speicherplatz. Wählen Sie die Variante Ihre Seiter interaktiver zu gestalten und dort regelmäßig Inhalte zu veröffentlichen, steigen die Kosten entsprechend an. Beabsichtigen Sie Ihre Seite als Shop aufzustellen sind hierfür diverse technische Einrichtungen einzuplanen, die gleichermaßen Kosten verursachen.

Dennoch halten sich die Kosten in der einfachen Variante im Rahmen. Setzen Sie hier auf standardisierte, aber dennoch angepasste Designs. Die laufenden Kosten werden vor allem durch Ihr Vorhaben und Ihre Aktivität auf der Seite beeinflusst.

Machen Werbeanzeigen für Ihre Seite Sinn?

Werbeanzeigen im Internet lassen sich in unterschiedliche Kategorien unterteilen. Starre Banner, die auf Branchenverzeichnissen oder relevanten anderen Webseiten platziert werden stellen einfache Werbung dar. Bezahlte Einblendungen bei Google oder anderen Plattformen werden als Pay-Per-Click-Werbung bezeichnet. Ihre Kosten hängen von der Anzahl der Klicks ab.

Bei der Verwendung der Werbung kommt es erneut auf die Art Ihres Business an. Speziell bei physischen Produkten sollten Sie Geld in die Hand nehmen und dafür PPC-Werbung bei Google, Facebook oder ähnlichem schalten. Um Ihre Finanzen im Blick zu behalten gibt es bei PPC-Werbung immer die Möglichkeit, dass die Werbung nach dem Verbrauch eines bestimmten Betrages abgeschaltet wird. Werbung und Marketing machen also immer Sinn und sollten eingeplant werden im Budget.

Bild Copyright: Image by StockUnlimited

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.