Würden Sie sich selbst Geld leihen?

Es ist sehr schnell passiert, dass wir uns Geld leihen. Nicht zwingend müssen Sie dazu mit einem Finanzberater sprechen oder in eine Bank gehen. Das Leasing eines neuen oder gebrauchten Autos, die angebotene Ratenzahlung für die neuen Möbel oder den großen Fernseher und schon die Frage beim Freund nach 5 Euro für das Taxi sind Prozesse, bei denen Sie sich Geld von jemandem leihen.

Geld leihen beruht auf Vertrauen

Egal ob es Ihr Freund ist oder die Hausbank bei einer Hausfinanzierung: Für denjenigen der das Geld leiht beruht das Geschäft auf Vertrauen. Das Vertrauen kann man sich beispielsweise durch den Eintrag im Grundbuch verstärken, aber im Endeffekt hat der Verleiher beim Ausfall der Rückzahlung immer das Problem.

Achten Sie darauf, dass die Menschen die Geld von Ihnen bekommen rechtzeitig bedient werden. Das in Sie gesteckte Vertrauen darf niemals enttäuscht werden, wenn Sie als guter Schuldner gelten wollen. So bestätigen Sie das in Sie gesteckte Vertrauen und werden bei Problemen auf offene Ohren und Gemüter treffen.

Leihen Sie sich nur dann Geld, wenn Sie einen Wert erwerben

Auch wenn uns die gesamte Wirtschaft glauben machen möchte, dass wir uns sofort alles leisten können, sollte Sie hier Ihre eigenen Regeln aufstellen. Geld geliehen wird nur dann, wenn daraus ein Mehrwert für Sie entsteht.

Ein neuer TV, ein größeres Auto oder der Urlaub mit der Familie sollte niemals mit geliehenem Geld gemacht werden. Hier entsteht kein Wert, sondern es wird nur Geld verbraucht für einen bequemen Umstand. Man spricht hier sogenannten Konsumschulden, die Sie vermeiden sollten.

Konsolidieren Sie Ihre Schulden

Es ist doch passiert oder Sie erlangen die Erkenntnis erst später und haben Schulden, denen kein Wert entgegensteht. Versuchen Sie diese in einem Kredit zu vereinen über eine günstige Kreditbank und Ihre Ansprechpartner damit auf einen zu reduzieren. Das hilft Ihnen bei der Kommunikation und entlastet Sie.

Weiterlesen Würden Sie sich selbst Geld leihen?