Prozessoptimierung in der Finanzbranche

In der Finanzberatung ist es immer einmal wieder notwendig, dass man die eigenen Sendungen die an einen Kunden bzw. Mandanten per Post oder auf einem anderen Weg versendet hat lückenlos und sicher zurück verfolgen kann. Zu diesem Zweck ist es heute möglich mittels eigens zu diesem Zweck hergestellter Versandetiketten genau dies zu gewährleisten.

In unserem in diesem Fall recherchierten Lösungen hier (etimark) ist eine Produktion dieser Etiketten schon ab 10.000 Stück möglich. Natürlich ist das nicht genau für die Bedürfnisse eines Finanzdienstleisters konzipiert. Insgesamt aber lässt sich in diesem Zusammenhang vor allem in Richtung einer Prozessoptimierung denken und hier den Ansatzpunkt für die eigenen Praxis sehen.

Wikipedie definiert Prozessoptimierung so:

„Die Prozessoptimierung dient in Organisationen (Unternehmen, gesellschaftlichen Institutionen etc.) dazu, die Effizienz bestehender Geschäfts-, Produktions- und Entwicklungsprozesse sowie den Einsatz der hierfür benötigten Ressourcen kontinuierlich zu verbessern (insbesondere mit Hilfe von IT-Werkzeugen).

Das bedeutet also auch für jeden Finanzdienstleister, dass ständig ein Auge auf die eigenen Abläufe zu richten ist. Als Kunde zum Beispiel ist mir eine lückenlose Kommunikation mit meinem Berater sehr wichtig. In diesem Zusammenhang möchte ich gar nicht so sehr Informationen zum Thema Vertragsbedingungen oder Allgemeine Geschäftsbedingungen oder ähnliches. Prima finde ich, wenn mein Ansprechpartner mich an Fristen erinnert, mich hinweist wenn es einen Termin gibt an dem ich etwas tun sollte.

Ein sehr spannendes Thema, dass in vielen Unternehmen der Finanzbranche aus meiner Sicht zu unrecht vernachlässigt wird.

Bildquellenangabe: Gerd Altmann(Stadt:PublicDomainPictures/Grafik:MissPiggy) pixelio.d

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.