Finanzanlage in Sachwerte

Finanzanlage-in-SachwerteJeder Mensch versucht im Laufe seines Lebens, ein Vermögen aufzubauen. Vermögenswerte werden nicht nur einfach angehäuft. Sie müssen auch abgesichert werden.

So sind bereits junge Leute gefragt, ihre Finanzen intelligent zu investieren, um eine hohe Rendite zu erhalten. Das wirft die Frage auf, welche Wertanlage sich lohnt.

Gold als Kapitalanlage

Als eine relativ sichere Wertanlage wird die Kapitalanlage in Edelmetallen, wie Gold angesehen. Jedoch kann kein Wirtschaftsexperte langfristig vorhersagen, wie sich die Wertentwicklung gestalten wird. Die Preise verhalten sich entsprechend der allgemeinen Wirtschaftslage.
Beim Gold ankaufen gibt es zwei Anlageformen. Das sind Goldmünzen oder Goldbarren. Goldmünzen eignen sich zum stückweisen Aufbau einer Kapitalanlage. Sie können in Krisenzeiten als Zahlungsmittel herangezogen werden. Es empfiehlt sich bei Goldmünzen, auf die Reinheit und den Bekanntheitsgrad zu achten. Der Krügerrand (Südafrika) und der Maple Leaf (Kanada) zeichnen sich als Goldmünzen besonders aus.

Um größere Vermögenswerte abzusichern, werden jedoch Goldbarren benötigt. Goldbarren werden in verschiedenen Formen angeboten. Der Preis eines Goldbarren richtet sich nach dem aktuellen Tagespreis des Goldes.

Silber als Wertanlage

Silber ist aufwendig zu fördern und besitzt eine große Bedeutung für die Industrie. Aktuelle Theorien schreiben Silber einen hohen Stellenwert zu. Silber wurde in der Geschichte zeitweise teurer als Gold gehandelt. Heute stabilisiert sich die Bedeutung von Silber als Schmuck. Silber handeln Silberkäufer aus dem Nahen Osten und Asien.

Immobilie als Geldanlage

Wenn eine Immobilie vornehmlich als Geldanlage dienen soll, ist neben dem Ertrag aus der Vermietung oder Verpachtung auch die Wertentwicklung über einen längeren Zeitraum zu berücksichtigen.
Grundstücke bestehen aus dem Grund und Boden und den darauf befindlichen Gebäuden. Das Grundstück ist nahezu unempfindlich gegen eine Inflation. Dagegen kann der Wert eines Gebäudes auch fallen. Je nach Lage des Grundstücks ergibt eine positive oder negative Wertentwicklung. Eine sichere Anlage sind Immobilien, wenn die Miete oder die Mietersparnis ausreichend hoch ist. Diese Einkünfte sollten alle Kosten in der Zukunft ausgleichen und eine angemessene Rendite erwirtschaften. Die Ermittlung des Wertes einer Immobilie ist in Deutschland in der Immobilienwertermittlungsverordnung geregelt.

Bild von kevin dooley via flickr.com

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.