Finanziell interessant? Mieten in Deutschland und kaufen im Ausland

finanzen-kaufen-oder-mietenAngesichts der Diskussion um die Sicherheit des EURO und eine eventuelle Vermögensabgabe fragen sich viele Menschen, ob Immobilien Eigentum im Ausland nicht eine hervorragende Lösung wäre, Werte zu schaffen und sein Vermögen zu sichern. Dabei gibt es ganz unterschiedliche Strategien für Menschen mit sehr großem Vermögen wie eine Verteilung der Anlagen auf verschiedene Kontinente und Währungsgebiete. Wer aber das Geld für lediglich eine Eigentumswohnung hat, der könnte folgende Strategie wählen: Wohnung mieten in Deutschland, um nicht zu viel Kapital in Deutschland zu binden. Für den gleichen Betrag vielleicht lieber 2 Eigentumswohnungen in Spanien oder Irland zu kaufen und dort gewinnbringend zu vermieten. Hört sich eigentlich genial an: Nur eine Wohnung selbst zu mieten und für den Betrag der eigenen Investition gleich zwei Wohnungen zu erwerben und zu vermieten. Allerdings gibt es bei dieser Strategie einige Haken:

1.) Die Wissensbarriere und unterschiedliche Wirtschaftsentwicklung

Eine wesentliche Frage bei der Sinnhaftigkeit der Investition in einie eigene Wohnung ist die zukünftige Wertentwicklung und der faire Einkaufspreis. Wenn Sie sich eine Immobilie in Deutschland kaufen möchten, dann kennen Sie so ziemlich genau das Preisniveau, die örtlichen Gehälter und die angemessene Vergleichsmiete. In anderen Ländern müssen Sie die Zusammenhänge aber erst aufwändig recherchieren: Welche Wohnungsgrößen und -typen sind hier gefragt? Wie hoch ist der Anteil des Einkommens, welchen die Menschen für die Miete ausgeben? Welche Nebenkosten sind mit der Immobilie verbunden? Zudem kennen Sie die Großprojekte oder Infrastrukturmaßnahmen nicht, die im jeweiligen Stadtteil geplant sind und vielleicht bald umgesetzt werden. Die Jugendarbeitslosigkeit ist in vielen südeuropäischen Ländern wesentlich höher als in Deutschland. Somit sind die Zukunftsaussichten insbesondere auf eine Wertsteigerung gerechnet in lokaler Währung nicht unbedingt großartig.

2.) Mögliche Devisenbewirtschaftung als Risiko

Wenn Sie eine Eigentumswohnung in Deutschland kaufen und diese selbst bewohnen, dann fallen sofort die Mietzahlungen weg und in den meisten Fällen können Sie sogar eine Wertsteigerung realisieren. Entschließen Sie sich nach einiger Zeit zu einem verkauf, dann erlösen Sie den Kaufpreis in Ihrer eigenen Heimatwährung. Damit unterliegt dieser Betrag keinerlei Währungsrisiko: Sie müssen nicht darauf achten, ob die lokale Währung fallen könnte und wie die genauen Regelungen zur Rücküberweisung des Verkaufspreises in Ihr Heimatland aussehen würden. Denn letztendlich kann niemand beim Verkauf von Eigentum im Ausland garantieren, dass Spanien und Irland in der Zukunft keine Kapitaltransfersteuern oder ähnliches erheben werden.

Bildquellenangabe: Thorben Wengert / pixelio.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.